Squirting

From BDSM- und Sex-Wörterbuch
Jump to navigation Jump to search
S.png
Platzhalter.jpg

Squirting ist ein anderes Wort für die weibliche Ejakulation. Vor einiger Zeit war das Phänomen noch recht unbekannt, man ging davon aus, dass nur Männer zu einer Ejakulation beim Orgasmus fähig sind – und das trotz der Tatsache, das Squirting bereits 300 vor Christus bei Aristoteles Erwähnung fand. Beschrieben wurde es als wässrige – natürlich keine Samen enthaltende – Flüssigkeit, die beim weiblichen Höhepunkt abgesondert werden kann.

Zwar ist theoretisch jede Frau anatomisch zum Squirten in der Lage, praktisch variieren die Quoten der squirtenden Frauen aber je nach Studie ganz enorm: 4,7 bis 54 Prozent aller Frauen geben an, Squirting schon einmal selbst erlebt zu haben. Ein Problem dabei dürfte die Schamgrenzen sein, sowie die Verwechslung der Ejakulations-Flüssigkeit mit Urin. Neuere Studien belegen, dass das beim Squirting freigesetzte Sekret chemische Ähnlichkeiten zu Ausscheidungen der Prostata hat und Harnflüssigkeit keinesfalls gleicht.