Tunnelspiel

From BDSM- und Sex-Wörterbuch
Jump to navigation Jump to search
T.png
Platzhalter.jpg

Spiele, die einmal begonnen nicht mehr abgebrochen werden können, z.B. Verabreichen von Potenzmitteln, Einreiben mit brennenden (Thermo-) Cremes, Ingwer oder ätherischen Ölen, Verwendung von Nesseln Urtikation

Ähnlich wie bei einem wortwörtlichen Tunnel, der einspurig befahren wird, gibt es bei sogenannten Tunnelspielen kein zurück mehr. Einmal begonnen, ist das Tunnelspiel nicht mehr abbrechbar, sondern dauert so lange bis zum Beispiel eine verwendete Substanz ihre Wirkung verliert.

Viele BDSMler finden gerade die Auswegslosigkeit des Tunnenspiels besonders reizvoll. Alle Beteiligten müssen sich vorher überlegen, auf was sie sich einlassen – hat das Tunnelspiel erst einmal begonnen, kommen alle Überlegungen zu spät. Daher erfordert das Tunnelspiel vor allem beim passiven Part ein hohes Maß an Bereitschaft, eventuell auch über die eigenen Grenzen hinaus zu gehen und sich ganz und gar einem vielleicht aufkommenden Ohnmachtsgefühl hinzugeben.