Vorführung

From BDSM- und Sex-Wörterbuch
Jump to navigation Jump to search
V.png
Platzhalter.jpg

Bei einer Vorführung wird der Bottom anderen Menschen vorgeführt. Dies kann sein einfach nur um des Vorführens willen oder aber als Sex- und Lustobjekt. Dies hängt immer auch von der Konstellation der Partner zusammen und natürlich den Tabus bzw. der Schamgrenze des Bottoms.

Die Vorführung selber kann auch auf verschiedene Arten geschehen. Die einfachste Variante ist eine Vorführung des Bottoms vor einem oder mehreren Fremden in der gewohnten Kleidung des Bottoms. Wahlweise kann die Kleidung auch variieren. Am häufigsten wird der Bottom leicht bekleidet oder nackt vorgeführt.

Die Steigerung der einfachen Vorführung ist der Sex vor den Zuschauern. Dabei wird der Bottom so platziert, dass die Zuschauer alles sehen können, egal welche Erniedrigung der Top an ihm durchführt. Solche Vorführungen finden oft auch in Pornokinos statt, um möglichst viele anonyme Zuschauer zu haben. Besonders männliche Zuschauer onanieren häufig bei dieser Variante. Manche Tops erlauben es den Anwesenden Herren auch ihren Bottom mit ihrem Sperma zu beglücken. Dies kann bis hin zu einem Bukkake führen. Dies zählt jedoch bereits zur dritten Form.