Y Stellung

From BDSM- und Sex-Wörterbuch
Jump to navigation Jump to search
Y.png
Platzhalter.jpg

Der Bottom wird mit zusammengebundenen Armen und weit gespreizten Beinen über Kopf aufgehängt, wobei die Y Form entsteht und z.B, die Genitalien gut zugänglich sind Bei der Y-Stellung handelt es sich um eine Praktik aus dem Bondage Bereich. Der Top fesselt die Hände des Bottoms über dem Kopf zusammen und die Beine werden gespreizt gefesselt. Entweder wird jedes Bein einzeln festgebunden oder es wird eine Spreizstange benutzt, um dem Bottom in der Y-Stellung zu fixieren. So fixiert ergibt der Bottom ein umgedrehtes Y, daher der Name Y-Stellung. Ebenfalls sehr beliebt um den Bottom in der entsprechende Stellung zu fixieren ist das Andreaskreuz. Hierbei endet der Bottom allerdings mehr in einer X-Stellung.